Detmar Wilhelm Soemmerring

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Detmar Wilhelm Soemmerring war Hofrat und Arzt in Frankfurt am Main.

Grabstätte von Hofrat Dr. Dietmar Wilhelm Soemmerring, Sohn von Prof. Samuel Thomas von Soemmerring, Frankfurter Hauptfriedhof, Gewann D an der Mauer 178

Inhaltsverzeichnis

Leben [1]

Dr. Detmar Wilhelm Soemmerring, * 21. Juni 1793 Frankfurt am Main, † 14. August 1871, begraben auf dem Frankfurter Hauptfriedhof.

Abstammung [2]

Detmar Wilhelm Soemmerring ist der Sohn von Prof. Samuel Thomas von Soemmerring und seiner Ehefrau Margarethe Elisabeth geb. Grunelius.

Geschwister [2]

  • Susanna (Susanna Catharina Auguste), * 12. Oktober 1796 in Frankfurt am Main, † 8. Februar 1867 in Frankfurt am Main.

Familie [2]

Soemmerring heiratete am 27. April 1820 Maria Magdalena Wenzel, * 24. Juni 1800 in Frankfurt am Main, † 26. Januar 1862 in Frankfurt am Main. Sie war die Tochter eines fürstlichen Leibartzes.

Kinder [2]

Soemmerring hinterlies einen Sohn, den Architekten Thomas Carl Soemmerring, * 18. April 1821 in Frankfurt am Main, † 20. Mai 1894 in Frankfurt am Main. Mit dessen Sohn Karl Soemmerring, der 1820 als Student starb, erlosch der Mannesstamm von Samuel Thomas von Soemmerring.

Siehe auch



  1. Jännicke, Friedrich: „Sömmerring, Detmar Wilhelm“, in: Allgemeine Deutsche Biographie 34 (1892), S. 610 [Onlinefassung]; URL: http://www.deutsche-biographie.de/pnd117452289.html.
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Haeberlin, Horst: Samuel Thomas Soemmerrings Vorfahren und Nachfahren, in: Wenzel, Manfred et. al. (Hsg. Stadtsparkasse Kassel): Samuel Thomas Soemmerring, Naturforscher der Goethezeit in Kassel, Buch- und Kunstverlag Weber & Weidemeyer GmbH, Nov. 1988.


Normdaten (Person): GND: 117452289 (PICA, AKS, Wikipedia-Personensuche)
Persönliche Werkzeuge