Kanton Seeligenthal

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambiguation notice Seeligenthal ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Seeligenthal (Begriffserklärung).


Hierarchie

Regional > Historisches Territorium > Königreich Westfalen > Departement der Werra > Distrikt Eschwege > Kanton Seeligenthal

Politische Einteilung

Weblinks

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_275687
Name
  • Seeligenthal (fre)
  • Seeligenthal (deu)
Typ
  • Kanton (1807 - 1813)
Karte
   

TK25: 5228

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Eschwege, Eschwege (1807 - 1813) ( Distrikt )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Heßles Gemeinde Ortsteil HESLES_O6081 (1807 - 1813)
Nüssleshof Hof NUSHOFJO50FS (1807 - 1813)
Auwallenburg Gemeinde Ortsteil AUWURGJO50ES (1807 - 1813)
Seligenthal Gemeinde Ortsteil SELHALJO50FS (1807 - 1813)
Fambach Gemeinde FAMACHJO50BR (1807 - 1813)
Atzerode Ortsteil ATZODE_O6087 (1807 - 1813)
Kirrhof Hof KIRHOFJO50ER (1807 - 1813)
Reichenbach Gemeinde Ortsteil REIACHJO50FS (1807 - 1813)
Weidebrunn Wohnplatz WEIUN1JO50FR (1807 - 1813)

Umleitung fehlt



Kantone im Distrikt Eschwege (Departement der Werra) (1807-1813)

Abterode | Aue | Bischhausen | Brotterode | Eschwege | Floh | Hallenberg | Herrenbreitungen | Lichtenau | Nentershausen | Netra | Reichensachsen | Schmalkalden | Seeligenthal | Sontra | Sooden | Spangenberg | Witzenhausen

Persönliche Werkzeuge