Benninghausen (Lippstadt)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Benninghausen: historisch – familienkundliche Entwicklung im lokalen und regionalen Zusammenhang, Land und Leute, Siedlung, Sprache, Kirche, Bibliografie, Archive, Quellen, Hinweise...

Disambiguation notice Benninghausen ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Benninghausen.

Hierarchie

Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Kreis Soest > Lippstadt - Benninghausen (Lippstadt)

Lokalisierung der Stadt Lippstadt innerhalb des Kreises Soest
Benninghausen (Lippstadt) auf einer Karte von 1839


Inhaltsverzeichnis

Zeitschiene vor 1803

Name

  • 1123 „Benchinchhnsen"; 12. Jdt. „Benninchusen"; ca. 1200 „Benninckinchusen"; 1241 „Benekeghusen"; 1267 „Benninckinchus"; 1288 „Benigkinhusen"; 1299 „Bennincljusen".

Grundherrschaft

  • 1123 bestätigt Papst Calixt dem Kloster Rastede den Besitz in Benninghausen, den es ca. 1059 erhielt.

Kirche

Kloster Benninghausen

  • 1241 gibt Abt Lambert von Rastede seine Anrechte an der Kirche und den Gütern in Benninghausen, die Joh. v. Erwitte von ihm zu Lehen trug, zu Gunsten des von dem letzteren in Benninghausen gestifteten Klosters auf.
  • 1245 erwarb Kloster Benninghausen den Osthof in Benninghausen
  • 1282 erwarb das Kloster die Mühle bei Benninghausen;
  • 1267 wird der Westhof in Benninghausen genannt, gehört auch dem Kloster.

Adelsname

  • ca. 1230 Heinrich von Benninghausen [1]

Zeitschiene nach 1802

Landesherren

Bürgermeisterei Geseke

  • 1832/35 Bürgermeisterei Geseke 5.372 Einwohner, davon

Verwaltungseinbindung

Infrastruktur

1931 Amt Erwitte, Kreis Lippstadt, Regierungsbezirk Arnsberg, Sitz: Erwitte

  • Gemeinde Benninghausen: Mischgemeinde (Sauerstoffwerk, Mühle), Gemeindevorsteher Schäpermeyer, Ortsklasse D
    • Einwohner: 672, Kath. 554, Ev. 118, (dazu 409 Anstaltsinsassen)
    • Gesamtfläche: 848 ha
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Pfarramt (kath), Volksschule, Provinzial- Arbeitshaus mit Trinkerheim, Post u. Telegraf, Eisenbahnstation, Feuerwehr (frw), Spar- u. Darlehnsgenossenschaft, Elektrizitätsversorgung, Wasserversorgung (Prov), Eisenbahn, Autoverbindung (Provinzial-Heilanstalt)
    • Politik, Gemeindevertretung: 10 Sitze: Z 8, DV 2.
      • Quelle: Handbuch der Aemter und Landgemeinden in der Rheinprovinz und in der Provinz Westfalen, Preußischer Landgemeindetag West, Berlin 1931

Kommunale Neugliederung

  • 1975 Die Gemeinden Benninghausen, Hellinghausen, Herringhausen und Overhagen kommen an an die Stadt Lippstadt.
    • 1975: Die Stadt Erwitte ist Rechtsnachfolgerin des Amtes Erwitte.

Politische Einteilung

Wappen von Lippstadt Ortschaften der   Stadt Lippstadt  -   ( Kreis Soest )  -  ( Regierungsbezirk Arnsberg )

Bad Waldliesborn   |   Benninghausen   |   Bökenförde   |   Cappel    |   Dedinghausen   |   Eickelborn    |   Esbeck   |   Garfeln    |   Hellinghausen   |   Herringhausen   |   Hörste   |   Lipperbruch   |   Lipperode  |   Lohe  |   Overhagen     |   Rebbeke     |   Rixbeck .


Allgemeine Information

Benninghausen (Lippstadt) Hier Beschreibung

Wappen

Bevölkerungsverzeichnisse

Staats- und Personenstandsarchiv Detmold

Benninghausen:

Abschriften der Mormonen

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Geschichte

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Historische Quellen

Archive

Bilder, Fotos und historische Karten

Literatur

  • Bau- u. Kunstdenkmäler, Kr. Lippstadt, S. 23
  • Schmitz-Kallenberg, Monasticon S. 6.

Bibliografie-Suche

Fußnoten

  1. Quelle der Früherwähnungen: Kötz. S. 250; Westfälisches Urkundenbuch (WUB) III. Nr. 430; IV. Nr. 56; V. Nr. 36; VII. Nr. 357; 498; 503; 589; 1251; 1268; 1826; 1840; 2078; 2205; 2528

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Historische Webseiten

Heimatforschung in Westfalen

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.


Kreis-Soest_Wappen.gif Städte und Gemeinden im Kreis Soest (Regierungsbezirk Arnsberg)

Anröchte | Bad Sassendorf | Ense | Erwitte | Geseke | Lippetal | Lippstadt
Möhnesee | Rüthen | Soest | Warstein | Welver | Werl | Wickede


Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung BENSENJO41CP
Name
  • Benninghausen (deu)
Typ
  • Ortsteil
Postleitzahl
  • W4781 (- 1993-06-30)
Karte
   

TK25: 4315

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Benninghausen (- 1974) ( Gemeinde Stadtteil )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Benninghausen (St. Martinus) Kirche BENNUSJO41DN
Persönliche Werkzeuge