Bad Karlshafen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambiguation notice Karlshafen ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Karlshafen.


Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Hessen > Regierungsbezirk Kassel > Landkreis Kassel > Bad Karlshafen


Karlshafen auf einer Karte von 1842
Das Rathaus von Karlshafen

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Bad Karlshafen umfasst neben der Kernstadt noch den Stadtteil Helmarshausen.

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Stephanuskirche

Der Altarraum der Stephanuskirche

Altar, Kanzel und Taufstein der Kirche sind in schlichten Formen aus heimischem Wesersandstein hergestellt. Rechts und links am Altar befinden sich zwei Wandbehänge. Sie thematisieren die Stephanuslegende


Katholische Kirchen

Geschichte

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Internetlinks

 Commons-Kategorie: Bad Karlshafen – Bilder, Videos und Audiodateien


Offizielle Internetseiten

Weitere Internetseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.


Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung KARFENJO41RP
Name
  • Sieburg (1699 - 1717) Quelle (deu)
  • Carlshafen (1717 - 1914) Quelle (deu)
  • Karlshafen (1914 - 1977-05-26) Quelle (deu)
  • Bad Karlshafen (1977-05-27 -) Quelle (deu)
Typ
  • Stadt
Postleitzahl
  • W3522 (- 1993-06-30)
  • 34385 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • geonames:2892867
Karte
   

TK25: 4322

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Carlshaven, Carlshaven (1807 - 1813) ( Kanton ) Quelle

Hofgeismar (1851 - 1972-08-01) ( Landkreis ) Quelle

Hofgeismar (1821 - 1848) ( Landkreis ) Quelle

Karlshafen, Bad Karlshafen (1972-08-01 -) ( Stadt ) Quelle

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Bad Karlshafen (St. Michael) Kirche object_1268272



Orte im Kanton Carlshaven (Distrikt Cassel) (1807-1813)

Abgunst | Friedrichsfeld | Gewissenruh | Gieselwerder | Gottsbüren | Gottstreu | Karlshafen | Stammen | Wülmersen


Städte, Gemeinden und gemeindefreie Gebiete im Landkreis Kassel (Regierungsbezirk Kassel)

Städte: Bad Karlshafen | Baunatal | Grebenstein | Hofgeismar | Immenhausen | Liebenau | Naumburg | Trendelburg | Vellmar | Wolfhagen | Zierenberg
Gemeinden: Ahnatal | Bad Emstal | Breuna | Calden | Espenau | Fuldabrück | Fuldatal | Habichtswald | Helsa | Kaufungen | Lohfelden | Nieste | Niestetal | Oberweser | Reinhardshagen | Schauenburg | Söhrewald | Wahlsburg
Gemeindefreie Gebiete: Gutsbezirk Reinhardswald

Persönliche Werkzeuge