Untertaunuskreis

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1867 Gründung

Der Untertaunuskreis (alte Schreibweise: Unter-Taunus-Kreis) wurde 1867 aus den nassauischen Ämtern Langen-Schwalbach, Wehen und Idstein gebildet. Er umfasste 11 Quadratmeilen mit 42.787 Einwohnern und gehörte zum neu gebildeten Regierungsbezirk Wiesbaden. Die Kreisstadt war Langen-Schwalbach.

1968

Im April 1968 wechselt der Untertaunuskreis mit der Auflösung des Regierungsbezirks Wiesbaden in den Regierungsbezirk Darmstadt.

1977 Auflösung

Der Untertaunuskreis bildete am 1. Januar 1977 zusammen mit dem Rheingaukreis den neugegründeten Rheingau-Taunus-Kreis.

Persönliche Werkzeuge