Albersloh

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

(Weitergeleitet von GOV:ALBLOHJO31UU)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Albersloh: Erstvorkommen des Namens, Ortsstatus, Grundherrschaften, Kirchenhinweise, historisch – topografische Entwicklungen und strukturelle Vernetzung im heimatkundlichen Zusammenhang zur Auffindung von Archiven, Quellen, Hinweisen...

Hierarchie: Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > - Portal:Westfalen-Lippe > Regierungsbezirk Münster > Kreis Warendorf > Sendenhorst > Albersloh

Inhaltsverzeichnis

Zeitschiene vor 1803

Name

1171 „Albrecteslo"; 1230 „Alberteslon"; 1233 „Albratteslo"; 1257 „Albrachteslo"; 1293 „Alebragteslo".

Grundherrschaft

  • 1230 bestätigt Papst Gregor IX. die von dem damaligen Bischof Ludolf von Münster vollzogene Inkorporation der Kirche zu Albersloh in die Domkantorie zu Münster;
  • 1230 schenkt der Edle Ludolf v. Steinfurt der Johanniterkommende zu Steinfurt den Zehnten in Albersloh

Kirchengründung

  • 1233 „Bernh. sacerdos de Albersloh";
  • 1280 “parrocilia Albersloh."
    • Die Pfarre gilt als Gründung des hl. Liudger.
    • Teile derselben kamen an Amelsbüren, Angelmodde, Alverskirchen, Drensteinfurt, Hiltrup, Rinkerode, Sendenhorst, Venne und Wolbeck.
    • Die frühgotische Hallenkirche zum hl. Ludger aus der Zeit um 1250 birgt im Turm noch romanische Reste.
      • Quelle: Börsting, H.: Geschichte des Bistums Münster (1951)

Familienname

  • 1171 „Woldericus de Albersloh".
    • Quelle der Früherwähnungen: Westfälisches Urkundenbuch Cod. Nr. Nr. 304; III. Nr. 270, 350, 968, 1092, 1476; INA I. H. 4, Kr. Steinfurt, S. 179;

Lagerbuch Amt Wolbeck (historisch) 1769

Lagerbuch des Fürstbistums Münster 1769, Hausstatistik nach Hofgrößen, Pferdezahlen im Kirchspiel Albersloh

  • Anmerkung zur Tabelle:
    • 1) = Freye Häuser
    • 2) = Schatzbare Häuser
    • 3) = Summe der Häuser
    • 4) = Darinnen befinden sich
    • 5) = Einfache Schatzung

Immediat Amt Wolbeck

Städte
Kirchspiele
Bauerschaften
u.freye Häuser
1)
Klöster
u. Adelige
1)
geistl.,
priv.
2)
Vollerben
2)
½ Erben
2)
¼ Erben
2)
Kötter
2)
Brinksitzer
3)
Effectiv
3)
reduc. in
Vollerben
4)
Vorspann-
pferde,
Stück
4)
Stallung
f. Pferde
Stück
5)
Rtlr
5)
fl.
5)
Pf.
Kirchspiel
Albersloh
Dorf u.
Dorfbauerschaft
fürstlich
. 2 . 4 3 4 71 84 9 11/16 12 60 34 . .
Kirchspiel
Albersloh
Bauerschaft
Alster
fürstlich
. . 1 6 2 5 2 16 5 ¼ 21 68 46 . .
Kirchspiel
Albersloh
Arnhörster
Bauerschaft
fürstlich
. . . 7 4 5 3 19 5 5/16 25 72 58 14 .
Kirchspiel
Albersloh
Berler
Bauerschaft
fürstlich
. . . 4 5 4 . 13 3 ¾ 31 52 38 14 .
Kirchspiel
Albersloh
Rummeler
Bauerschaft
fürstlich
. . 1 6 4 7 6 24 6 ¼ 27 84 56 7 .
Kirchspiel
Albersloh
Sunger
Bauerschaft
fürstlich
. . . 8 2 8 2 20 5 5/8 23 80 46 21 .
Kirchspiel
Albersloh
Störper
Bauerschaft
fürstlich
. . . 3 2 3 . 8 2 3/8 10 32 23 7 .
Kirchspiel
Albersloh
Wester
Bauerschaft
fürstlich
. . . 5 10 7 8 30 6 3/8 15 80 65 21 .
Kirchspiel
Albersloh
schatzfereyes
Erbe
Backhaus
fürstlich
. 1 . . . . . 1 1 3 8 . . .
Kirchspiel
Albersloh
Freigut
Darl
v. Merfeld
1 . . . . . . 1 1 4 12 . . .
Kirchspiel
Albersloh
adel. Gut
Deckeling
Kloster
Überwasser
1 . . . . . . 1 1 5 12 . . .
Kirchspiel
Albersloh
Freigut
Grewinkhof
v. Kerkering
zu Stapel
1 . . . . . . 1 1 2 12 . . .
Kirchspiel
Albersloh
adel. Gut
Hemelsburg
od. Heimsburg
v. Bevernvörde
1 . . . . . . 1 1 3 12 . . .
Kirchspiel
Albersloh
1 freyes
Pachtgut
Horstmann
Thumdechant
zu Münster
1 . . . . . . 1 1 3 12 . . .
Kirchspiel
Albersloh
adel. Haus
Sunger
v. Kerkering
zu Borg
1 . . . . . . 1 1 6 12 . . .
Kirchspiel
Albersloh
Wirtshaus
Tolhaus
Sunger Bschft.
. . . . . 1 . 1 1/8 . 8 . . .
Summa Kirchspiel
Albersloh
6 3 2 43 32 44 92 222 51 ¾ 191 616 369 . .

Bei der Schatzung 1769 zählt 1 Reichstaler 28 Schillinge und 1 Schilling 12 Pfennig.

Zeitschiene nach 1802

Historische Verwaltungszugehörigkeit

Bürgermeisterei Wolbeck

  • 1822 Umfang: Gemeinden Stadt u. Kirchspiel Wolbeck, Angelmodde, Albersloh, Alverskirchen, Rinkerode
    • Quelle: Adreß-Kalender für den Bezirk der Königl. Preuß. Regierung in Münster 1823, Coppenrathsche Buchdruckerei.
  • 1832/35 Bürgermeisterei Wolbeck 5.092 Einwohner, davon
    • Albersloh 1.823 Einwohner
      • Beigeordneter: Schwarte zu Albersloh
  • Quelle: Westfalenlexikon

Verwaltungseinbindung

Infrastruktur

1931 Amt Wolbeck, Kreis Münster (Land), Regierungsbezirk Münster, Sitz Wolbeck,

  • Gemeinde Albersloh: Landwirtschaftsgemeinde, Gemeindevorsteher Rüschenschmidt, Ortsklasse D
    • Einwohner: 2.361, Kath. 2.313, Ev. 48
    • Gesamtfläche: 4.876,43 ha
    • Einrichtungen/Zuständigkeiten: Pfarramt (kath.), Volksschulen 6, Krankenhaus (Kirchengemeinde), Arzt 1, Post- u. Telegrafenamt, Eisenbahnstation, Polizei (kommunal.) 1, Feuerwehr (frw.), Kreissparkassennebenstelle, Spar- u. Darlehnsgenossenschaft, Elektrizitätsversorgung, Sportplatz, Eisenbahn** Politik: Gemeindevertretung 9 Sitze
      • Quelle: Handbuch der Aemter und Landgemeinden in der Rheinprovinz und in der Provinz Westfalen, Preußischer Landgemeindetag West, Berlin 1931

Internationaler Airport

Anfang der 1970er Jahre wurde ein Groß-Flughafen zwischen Albersloh, Sendenhorst und Drensteinfurt geplant. In der Endausbaustufe hätte der Flughafen 5 Start- und Landebahnen gehabt. Die Kosten beliefen sich auf geschätzt 1,1 Mrd. DM. Die Planungen wurden 1973 eingestellt, der Grund für das Scheitern waren die Tiefflugschneisen der Briten, die zu diesem Zeitpunkt ja noch Besatzungsrechte in Deutschland hatten. Der Flughafen auf Sendenhorstergeschichten.de

Kommunale Neugliederung

  • 1975 Die Gemeinden Albersloh, Alverskirchen und Rinkerode des ehemaligen Amtes Wolbeck kamen zum Kreis Warendorf. Albersloh wurde in die Stadt Sendenhorst eingebliedert.

Bevölkerungsverzeichnisse

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Kirchenbuchverzeichnis

Mormonendaten

Staats- und Personenstandsarchiv Detmold

Personenstandsregister von Albersloh:

  • Kirchenbuchkopien katholisch Geburten, Heiraten, Tote (1803-1874)
  • Kirchenbuchkopien katholisch Sterbelisten 1827-1832

GEDBAS

Totenzettel

Archive

Literatur u. Quellen

  • Bau- und Kunstdenkmäler Landkreis Münster S. 13 ff.
  • Hell, Klaus: Allgemeines Personen Schatzungs Registrum ad edictum de 18ten Jan 1762 Albersloh Ambts Wolbeck. In: Beiträge zur westfälischen Familienforschung 57/58 (1999/2000), S. 174-257.
  • Hell, Klaus : Verzeichnis deren in Dorff und Kirchspiel Albersloh Amts Wolbeck befindlichen Hausgesessenen Einwohneren samt Kinteren Knechten und Mägden Anno 1766. In: Beiträge zur westfälischen Familienforschung 57/58 (1999/2000), S. 174-257.

Literatur-Suche

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Historische Webseiten

Heimatforschung in Westfalen

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung ALBLOHJO31UU
Name
  • Albersloh (deu)
Typ
  • Landgemeinde (- 1844)
  • Gemeinde (1844 - 1974)
  • Ortschaft (1975 -) Quelle Sendenhorst
Einwohner
Postleitzahl
  • W4401 (- 1993-06-30)
  • 48324 (1993-07-01 -)
Karte
   

TK25: 4112

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Sendenhorst (1975 -) ( Stadt )

Sendenhorst (Gericht) (- 1809) ( Gerichtsamt )

Wolbeck (1809 - 1974) ( Mairie Bürgermeisterei Amt )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
West I Bauerschaft WESSTIJO31VV (1802 -)
West II Bauerschaft WESTIIJO31VV (1802 -)
Rummler Bauerschaft RUMLER_W4401
Haus Hemisburg Gut HAUURGJO31UV
Dorfbauerschaft (Albersloh) Bauerschaft DORAFTJO31UU
Sunger, Sungern Bauerschaft SUNGERJO31UU
Alst Bauerschaft ALSLSTJO31UV
Berl Bauerschaft BERER1_W4401
Storp Bauerschaft STOORP_W4401
Ahrenhorst Bauerschaft AHRRSTJO31UU
Albersloh Dorf ALBLO1JO31UU
Quellen zu diesem Objekt
Persönliche Werkzeuge